Biodiesel
Steigende Rohölpreise und wachsendes Umweltbewusstsein machen Alternativen zu fossilen Brennstoffen immer interessanter.

Ölsaaten speichern Sonnenenergie in Form von Öl, das durch einen Umformungsprozess in Glycerin und Biodiesel getrennt werden kann. 2002 hat die Produktionsanlage der Firma NEW (Natural Energy West)
in Marl ihren Betrieb aufgenommen.

Wir haben damit in NRW mitten im Ruhrgebiet, dem wichtigsten Markt für den Absatz von Kraftstoffen, mit einer industriellen Großanlage ein Zeichen gesetzt. Mitte 2005 wurde mit Fertigstellung der zweiten Ausbaustufe die Produktionskapazität verdoppelt. C. Thywissen ist zusammen mit Diester Industrie (Paris) und Agravis Raiffeisen AG (Münster) Gesellschafter.

Der Standort im Industriepark Marl und der einzigartige Mix der Gesellschafter garantieren unseren Kunden eine kompetente, verlässliche und langfristige Geschäftsbeziehung.

Biodiesel hat sich in den letzten Jahren stark verbreitet und gilt international als eine der umweltfreundlichsten Energiequellen. Biodiesel wird europaweit als Beimischung zu normalem Diesel eingesetzt.

Europäische und nationale Gesetze ermöglichen Industrie und Verbrauchern langfristiges Planen mit dem Produkt Biodiesel.

Biodiesel ist echte "Flower Power" denn er ist ein biogener Kraftstoff aus hochwertigen Pflanzenölen, aus nachwachsenden Rohstoffen. Das Öl wird durch einfachen "Umbau" seiner Molekülketten zu einem modernen Dieselkraftstoff, der in seinen Fließ - und Verbrennungseigenschaften konventionellem, mineralischem Diesel sehr nahe kommt. Er verbessert sogar die Schmierfähigkeit im Motor. Vor allem aber verbrennt Biodiesel nahezu schwefelfrei und ohne Rußpartikel. Laut Ökobilanz des ifeu-Institutes 2003 spart der Verbrauch eines Liters Biodiesel den Ausstoß von 2,2kg Treibhausgasen ein!

Das aus dem Prozess gewonnene Glycerin wird vor Ort in einer Raffinerie zu Pharmaglycerin weiterverarbeitet und ist ein natürlicher Stoff der Zukunft. Es wird für Kosmetik, Arzneimittel und Nahrungsmittel eingesetzt.

Bei erweiterter zusätzlicher Verfügbarkeit können andere Anwendungsgebiete dieses wertvollen Rohstoffes erobert werden.

Auch hier wird sich Natur durchsetzen.